Lebensraum

Aus der Privatinitiative eines engagierten Ehepaares, welches schon 1973 mit dem Umbau des ehemaligen Levedag - Hofes in eine alternative Betreuungseinrichtung für Jugendliche und Kinder begonnen hatte, entwickelte sich der Solveigs Hof, Rulle e. V.. Dieser Verein wurde im Herbst 1980 mit neu hinzugekommenen Menschen gegründet. Diese Gründung führte im Laufe der Jahre zu einer lebendigen Lebensgemeinschaft, bestehend aus 9 zu betreuenden Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und mit der Betreuung beauftragten Erwachsenen und deren Familien.

Jeder hat seine eigenen Rückzugsmöglichkeiten.  Die Jungen und Mädchen leben coedukativ in Einzelzimmern in Angrenzung an die gemeinsam genutzten Räumlichkeiten und separaten Mitarbeiterwohnungen.So steht für jedes Kind ein großzügiges Einzelzimmer zur Verfügung und unsere Mitarbeiter können sich in ihre privaten Wohnungen zurückziehen. 

Die jeweils großen Wohnbereiche mit Gemeinschaftsküche können für tägliche Aktivitäten genutzt werden.  Im jeweils nahegelegenen Stall befinden sich unsere Tiere (Pferde, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Tauben, Hühner ect.). Auch diese wollen versorgt werden und dienen der Tiergestützten Pädagogik. Neben den täglichen Herausforderungen die eine Hofgemeinschaft mit sich bringt stehen auf dem Hof viele Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung.

 SHR_Bb_Kopf1

Der Solveigs Hof…

Solveigs Hof

 

... liegt in den Ausläufern des Wiehengebirges ca. 8 km nördlich von Osnabrück. Das alte, niedersächsische Bauernhaus ist rückdatierbar bis in das Jahr 1540. Zur Hofanlage gehören ein Haupthaus und einige ausgebaute Nebengebäude wie Stall, Kornspeicher, Werkstatt und Schuppen. Der ehemalige Bauernhof ist umgebaut zu einer Lebensstätte, in welcher unter einem Dach die Hofgemeinschaft mit den zu betreuenden Kindern zusammen lebt. Im Süden und Westen bieten uralte Kastanien und Eichen Schutz vor dem Wind. Rundum gibt es weite, hügelige Wiesen und Felder. Den Ortskern des nächstliegenden Dorfes Rulle erreicht man mit dem Rad in 5 Minuten. In die Innenstadt von Osnabrück fährt man mit dem PKW in 20 Minuten  und ist somit gut angebunden an das öffentliche Netz (Bus 30 min).

Südwestlich des Hofes erstreckt sich eine große Wohnsiedlung mit vorwiegend Einfamilienhäusern. Unmittelbar um den Hof herum liegen bäuerliche Anwesen, die landwirtschaftlich genutzt werden und so ergibt sich ein gut gemischtes Umfeld aus Stadt- und Landbevölkerung.

 

Er ist unser größter Lebensraum mit bis zu 10 koedukativen Plätzen. Kinder zischen 5-16 Jahren werden hier aufgenommen und bis zur Verselbstständigung oder Rückführung in die Familie betreut. 

Durch die gute stadtnahe Anbindung ist dieser Hof besonders für Kinder geeignet die selbstständig ihre Schul- oder Ausbildungswege antreten können. 

Es gibt eine Buslinie für den Schul- und Stadtverkehr. Die Schüler benutzen den Schulbus oder entsprechende Fahrangebote in besonderen Fällen. Jugendliche in der Berufsausbildung können von hier aus selbständig ihre Ausbildungsstellen erreichen.

Das Moorlicht …

Hof Moorlicht

 

... liegt in der weiten, lichten Landschaft des Campemoores, ca. 28 km nördlich von Osnabrück und ca. 6 km südlich von Damme. Einige Kilometer weiter findet man den Dümmer See, ein beliebtes Naherholungsgebiet. In dieser kultivierten Moorlandschaft kann man den Blick schweifen lassen - im Süden bis zum "Wiehengebirge" - im Norden bis zu den "Dammer Bergen". Die kleinen Höfe rundum sind weit verteilt, aber immer auf Sichtweite. Das jeweilige dazugehörige Land liegt immer unmittelbar um den Hof herum. Das nachbarliche Zusammengehörigkeitsgefühl ist hier recht stark ausgeprägt. Unsere Hofanlage besteht aus einem Haupthaus, in welchem Betreuer und Kinder gemeinsam unter einem Dach wohnen und unserem großen Neubau in welchem Mitarbeiter Wohnungen Verselbstständigungsapartments, eine große Werkstadt, ein Teil des Stalles sowie ein Versammlungsraum vorhanden sind. Zudem gibt es für unsere Pferede noch einen angegliederten Stall mit Reitplatz. Umgeben von einem Windschutzgürtel aus Erlen, Mooreichen, Birken, üppigem Rhododendron und viel Gebüsch liegt der Hof Moorlicht in den Weiten des Campemoores.

Das Moorlicht ist unser Lebensraum für eine kleine intensiv zu betreuende Gruppe von bis zu 7 Kindern. Kinder zwischen 5-16 Jahren werden hier aufgenommen und bis zur Verselbstständigung oder Rückführung in die Familie betreut. 

Durch die abgeschiedene Lage ist es hier möglich im Einklang mit der Natur sich intensiv um jeden Einzelnen zu Sorgen und den speziellen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.   

Angegliedert ist eines der größten Baumlabyrinthe in Europa unser "Labyrinth im Moorlicht", welches auf unserem Grundstück angepflanzt wurde und in welchem regelmäßig Feste stattfinden und in naher Zukunft auch Seminare.

Zudem gibt es einen großzügigen Schwimmteich, welcher idyllisch in die Moorlandschaft integriert ist und im Sommer zu einer Abkühlung ein lädt oder im Winter für die Erfrischung nach unser Holzbefeuerten Sauna dient.

Für den Schul- und Stadtverkehr ist der Hof durch Busse und Taxis und Bahnen so angebunden das jedes Kind seine Schule oder Ausbildungsstelle erreichen kann. Jugendliche in der Berufsausbildung können von hier selbständig mit dem Fahrrad oder Roller, sofern ein Führerschein gemacht wurde, ihre Ausbildungsstellen erreichen.